WerkGemeinschaft GuttenbergerAdresskopfWerkGemeinschaft GuttenbergerAdresse
WerkGemeinschaft GuttenbergerAdresse 2

leerHomeLeer ProjekteLeerWettbewerbeLeerAuszeichnungenLeerAuszeichnungenLeerKontakt


MODELLFOTO

Leer
NEUE ORTSMITTE MIETINGEN

2. Preis | 2018


Adresse
88487 Mietingen

Auslober
Gemeinde Mietingen,
vertreten durch den
Bürgermeister Herrn Robert Hochdorfer






Projektdaten

Jurysitzung: November 2018



Leer

SCHWARZPLAN



LAGEPLAN




GUNDRISS EG




PERSPEKTIVE

ERLÄUTERUNGEN

Unsere städtebauliche Idee „Neue Ortsmitte Mietingen“ hat sich über Analysen der gewachsenen Ortsstruktur mit den Straßen-, Platz- und Hofräumen und vergleichende Studien, z. B. mit verschiedenen Standorten des Rathauses, ergeben.
Durch den Neubau des Rathauses, der als ortstypisches Langhaus an der Kirchstraße verortet wird, und die ergänzende Bebauung mit den verschiedenen Nutzungen, ergibt sich für die Gemeinde Mietingen die große Chance, ihre neue Ortsmitte zu definieren.
Gegenüber dem Kirchplatz mit der St. Laurentius Kirche entsteht der attraktive Rathausplatz mit dem barrierefreien Zugang und einer breiten Freitreppe zum neuen Rathaus und der Ortsbücherei.
Um das Gefälle des Wettbewerbsgebiets zwischen Kirchplatz und Hauptstraße harmonisch zu überwinden, ist der Platz auf zwei Ebenen gestaltet, die durch den geringen Höhenunterschied von 1,50m als Gesamtfläche wirken.
Hier wird in Zukunft der Weihnachtsmarkt stattfinden. Der Maibaum erhält an dieser Stelle seinen Standort.
Der Platzraum wird gefasst durch die Raumkanten des schlanken, zur Kirche traufständigen, Baukörpers des Rathauses und der neuen Ortsbücherei.
Über die leicht ansteigende Fußwegverbindung im Verlauf des Kaplangässles erreicht der Bürger und Besucher den neuen Bürgerplatz mit den Nutzungen Apotheke, Arzt, Senioren- und Familienwohnen.
Durch die fußläufige, barrierefreie Vernetzung der Platzräume, mit den verschiedenen Nutzungen entwickelt sich die neue lebendige Ortsmitte von Mietingen mit einer hohen Aufenthaltsqualität.
Im Nordosten, an der Kirche vorbei, schließt der Fuß-, Radweg zur Schule, zur Halle und zur Bachaue der Rottum an.
Die bestehenden Kugelakazienbäume werden von uns entlang der Kirch-, Rathausstraße, als Rahmen für die Neue Ortsmitte, konsequent zu einer einseitigen Baumreihe ergänzt.
Der Rathausplatz wird betont durch den Solitär Linde und der Bürgerplatz durch einen Kastanienbaum.
Die städtebauliche Figur stärkt die Blick-ACHSE von der Hauptstraße über die Neubebauung mit dem baulich akzentuierten Rathaus zur Kirche.





































































.